Zum 30. November
Dino Entertainment verlässt den Neuen Markt

Die Dino Entertainment AG, Stuttgart, hat gegenüber der Deutsche Börse AG, Frankfurt, die Beendigung der Zulassung ihrer Aktien am Neuen Markt zum 30. November 2001 erklärt. Gleichzeitig wurde die Aufnahme der Preisfeststellung im Geregelten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse zum 3. Dezember 2001 beantragt.

vwd STUTTGART. Dino begründet den Segmentwechsel in einer am Montag veröffentlichten Ad-hoc-Mitteilung insbesondere mit erheblichen Kosteneinsparungen durch den Wegfall von Zulassungsfolgepflichten im Neuen Markt. Zudem sei bei der aktuellen Kapitalmarktsituation auch nicht mit positiven Impulsen für eine Kapitalaufnahme zu rechnen.

Der Dino-Vorstand bewertet den Schritt als "konsequente Folge des eingeleiteten Restrukturierungsprogramms auf dem Weg zurück zur Profitabilität". Im Zuge der effizienzsteigernden Maßnahmen beendet Dino zum Jahresende auch die Aktivitäten im Geschäftsfeld New Media. Der Investitionsaufwand für den Auf- und Ausbau des Geschäftsfeldes, so Dino, stehe in keinem Verhältnis zu den erzielbaren Erträgen. Eingestellt werden durch diese Maßnahme die Internet-Communities 310k.com und girlsplanet.de sowie das dazugehörige Printmagazin.

Der Bereich New Media wird zum Ende 2001 komplett aufgelöst, fünf der acht Mitarbeiter werden das Unternehmen verlassen, die übrigen werden in Zukunftsprojekten im Printbereich eingesetzt. Derzeit sondiert Dino, ob sich ein Käufer für die eingeführte Marke girlsplanet.de findet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%