Zum achten Mal in Folge schwächer geschlossen
Börse Hongkong kann Abwärtstrend nicht stoppen

Die Börse Hongkong hat am Dienstag die Abwärtstendenz des letzten Tage fortgesetzt und schwächer geschlossen. Händler erklärten, schwache internationale Vorgaben sowie Sorgen um die Entwicklung der Unternehmensgewinne belasteten und drückten die Kurse.

Reuters HONGKONG. Der Hang Seng Index büßte 1,07 % auf 9790,68 Zähler ein.

Im Vorfeld der Bekanntgabe der Halbjahreszahlen standen die beiden Telekomwerte Pacific Century CyberWorks und China Unicom im Mittelpunkt. PCCW büssten 2,3 % auf 1,30 HK-Dollar ein, während China Unicom 1,8 % auf 5,35 HK-Dollar verloren. Beide Unternehmen werden am Donnerstag die Resultate vorlegen. Angesichts der schleppenden Konjunkturentwicklung befürchteten Investoren schlechte Zahlen, hiess es.

Die Aktien des Fernsehsenders TVB verloren 1,8 % auf 24,50 HK-Dollar. Auch hier hätten sich die Anleger im Vorfeld der Bekanntgabe der Halbjahresresultate von den Titeln getrennt.

Der Börsenumsatz betrug 4,59 Mrd. HK-Dollar verglichen mit durchschnittlich 5,1 Mrd. HK-Dollar in den letzten 20 Handelstagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%