Zum Frauentag
Polizisten verteilen Parfüm statt Strafzettel

Autofahrerinnen in Russland sollen bei leichten Verkehrsdelikten zwar angehalten werden, doch dann von den Ordnungshütern nach einer Ermahnung beschenkt werden.

dpa MOSKAU. Blumen und Parfüm anstelle von Strafzetteln haben russische Polizisten am Internationalen Frauentag in der Stadt Jekaterinburg verteilt. Autofahrerinnen sollten bei leichten Verkehrsdelikten zwar angehalten werden, doch dann von den Polizisten nach einer Ermahnung beschenkt werden, meldete die Agentur Interfax am Freitag. Die Ausnahmeregelung hat in der Uralstadt 1400 Kilometer östlich von Moskau Tradition. Am 23. Februar, dem "Tag der Verteidiger des Vaterlandes", kommen angeblich die Männer am Steuer ungeschoren davon.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%