Zum Geldparken können auch Zertifikate dienen
Meilensteine in trendloser Zeit

Flaute an der Börse: Anleger sind liquide, wollen sich aber nicht mit mageren Renditen und schwankenden Kursen zufrieden geben. Nicht nur der Geldmarkt dient als Parkplatz. Die Zertifikate-Branche bietet ebenfalls Alternativen.

Jeden Tag sehen wir Frank Lehmann vor der "Tagesschau" in der ARD oder Katja Dofel im Nachrichtensender n-tv und hören uns Kommentare an, die in etwa so klingen: "Bei schwachen Umsätzen pendelte der Deutsche Aktienindex DAX heute um seinen Eröffnungskurs." Oder so: "Die Nachrichten aus den USA sorgten für eine Überraschung/Enttäuschung und setzten positive/negative Impulse."

Seit Jahresbeginn herrscht Flaute auf den weltweiten Aktienmärkten, und mittel- bis langfristig orientierte Investoren, die gerne ausgeprägten Trends folgen, legen ihr Geld kurzfristig an - mehr oder weniger gut verzinst. Sie könnten die zur Verfügung stehenden Mittel aber auch anderweitig parken, beispielsweise in den Geldmarkt-Alternativen "Protect Plus" und "Vectis Garant" von HSBC Trinkaus & Burkhardt. Die "Vario"-Familie der UBS Investment Bank bietet ebenfalls auf Basis von Discountzertifikaten Chancen und Risiken, die einer Geldmarktalternative nahekommen. Diese strukturierten Zertifikate offerieren neben einer (teilweisen) Nennwertgarantie auch eine (teils gehebelte) Partizipation an zugrunde liegenden Aktienindizes.

In die aktuell trendlose Zeit fällt auch eine Äußerung des Hauptgeschäftsführers des "Bundesverbandes Investment und Asset Management" (BVI) Stefan Seip, der neben Kritik an Zertifikaten auch löbliche Worte findet: Es gebe "Situationen und Anlegereinstellungen, für die sich Zertifikate eignen," sagte er der FAZ. Mit dieser Äußerung wurden Zertifikate von Seiten der Fondslobby in den Adelsstand der sinnhaften und seriösen Anlageprodukte erhoben. In einer scheinbar trendlosen Zeit wurde also doch noch ein Meilenstein gesetzt.

Heiko Weyand ist Zertifikate-Experte bei HSBC Trinkaus und Burkhardt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%