Zunächst E-Commerce-Plattform bei "Bild"
Springer-Verlag integriert Online-Auktionshaus Go-On

rtr HAMBURG. Der Axel-Springer-Verlag will sein Internet-Auktionshaus Go-On als E-Commerce-Plattform in das geplante Online-Angebot der Boulevard-Zeitung "Bild" integrieren. Zu diesem Zweck werde die Seite www.go-on.de in den nächsten Wochen inhaltlich überarbeitet, teilte der Springer-Verlag am Dienstag in Hamburg mit. Da auch technische Umstellungen anstünden, sei die Seite vorübergehend nicht erreichbar, sagte eine Konzern-Sprecherin auf Anfrage. Nach dem geplanten Go-On-Auftritt auf der Seite www.bild.de solle das Auktionshaus auch in die Online-Angebote weiterer Axel-Springer-Titel integriert werden, hieß es weiter.

Der Springer-Verlag gibt unter anderem die Programm-Zeitschrift "Hörzu", die überregionale Tageszeitung "Die Welt" und diverse Regionalzeitungen heraus. Das Print-Geschäft machte 1999 mit 4,2 Mrd. DM den Großteil des Springer-Umsatzes von 5,2 Mrd. DM. Mit elektronischen Medien, zu denen neben den Online-Auftritten von Zeitungen und Zeitschriften auch Beteiligungen an Fernseh- und Radiosendern gehören, erwirtschaftete Springer im selben Jahr 164 Mill. DM Umsatz.

Mit Go-On drängt Springer in den dicht besetzten Markt der Online-Auktionshäuser. Mit dem weltweiten Marktführer aus den USA, E-Bay, konkurrieren in Deutschland die beiden Fusionspartner ricardo.de aus Hamburg und QXL aus Großbritannien. Diese drei sind Experten zufolge zusammen mit E-Hammer und Andsold von Bertelsmann die großen Adressen für Online-Versteigerungen in Deutschland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%