Zunächst Wolken und Regen
Der Frühling kommt nur zögerlich zurück

Der Frühling kommt nur zögerlich zurück. Erst zum Wochenende wird sich allmählich Hochdruckeinfluss durchsetzen; bis dahin herrschen Wolken und Regen vor, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach am Mittwoch berichtete. Die Temperaturen steigen sehr langsam und erreichen zum Wochenende hin Werte von 17 bis 18 Grad.

dpa OFFENBACH. Wer mehr Wärme will, für den ist der Osten der USA derzeit ein heißer Tipp: Eine ungewöhnliche Hitzewelle trieb dort die Temperaturen am Dienstagmittag auf Werte von 30 bis 34 Grad, teilte der Wetterdienst Meteomedia am Mittwoch in Bochum mit.

In Deutschland wird es am Donnerstag nach Darstellung der Meteorologen in Offenbach überwiegend wolkig. Vor allem im Süden und Osten scheint hin und wieder die Sonne, dort bleibt es meist trocken. Im Norden regnet es, später auch im Westen. Die Temperaturen erreichen Werte von zehn Grad im Norden und 17 Grad am Oberrhein. Am Freitag wird es ähnlich: Es ist bewölkt mit Schauern, Gewitter sind möglich, und die Temperaturen liegen zwischen sechs Grad am Alpenrand, 12 Grad in Baden-Württemberg und 18 Grad in der Lausitz.

Am Samstag regnet es im Süden zunächst, in höheren Lagen fällt Schnee. Für den Norden und Westen sagen die Meteorologen aber einen meist freundlichen Wechsel aus Sonne und Wolken voraus. Am Sonntag gibt es südlich einer Linie von der Eifel bis zum Bayerischen Wald zwar Schauer, "ansonsten überwiegt bei nur wenigen Wolken viel Sonnenschein", so der Deutsche Wetterdienst. Für den Wochenanfang verspricht er einen recht freundlichen Sonne-Wolken-Mix und angenehme Temperaturen zwischen 15 und 21 Grad - und es bleibt meist trocken.

Wer noch Wintersport betreiben will, muss inzwischen hoch hinaus, in den Norden oder Richtung Osten reisen, schreibt der Deutsche Wetterdienst. In den Mittelgebirgen gibt es nur noch in einigen Gipfellagen Schnee und in den Alpen finden sich geschlossene Schneedecken erst oberhalb von 1300 bis 1800 Metern. Aus den höheren Lagen des Riesengebirges und der Hohen Tatra werden immerhin noch Schneehöhen von mehr als einem Meter gemeldet, in den norwegischen Bergen liegen verbreitet noch 50 bis 80 Zentimeter Schnee.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%