Zur Person: Auf und ab: Die Karriere von Marco Pantani

Zur Person
Auf und ab: Die Karriere von Marco Pantani

1995: Beim Rennen Mailand-Turin kollidiert Pantani mit einem entgegen kommenden Auto und erleidet schwere Beinbrüche, die ihn zu einer langen Auszeit zwingen.

1998: Pantani gewinnt den Giro d?Italia und im Anschluss die Tour de France. Am Ende der durch den Doping-Skandal um das Team Festina geprägten Tour liegt Pantani 3:21 Minuten vor Jan Ullrich.

1999: Eine Blut-Kontrolle einen Tag vor Ende des Giro sorgt für die Disqualifikation des Erstplatzierten Pantani.

2003: Bei seinem letzten Giro wird er 14. Danach sucht er wegen Depressionen für zwei Wochen eine psychiatrische Klinik auf. Im Oktober wird er wegen der Vorfälle beim Giro 1999 wegen Sportbetrugs angeklagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%