Archiv
Zurückhaltung trotz Gewinne

Der kanadische Softwarehersteller Corel gab am Mittwoch nach Börsenschluss die Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal bekannt. Nach einem Verlust von 10,7 Mill. $ oder 15 Cents je Aktie im vergleichbaren Vorjahreszeitraum sei nun ein Gewinn von 500 000 $ beziehungsweise einen Cent je Aktie erwirtschaftet worden. Analysten waren allerdings von zwei Cents je Aktie ausgegangen.

Das Unternehmen, das unter anderem das Graphikprogramm Corel Draw entwickelt hat, gab ferner bekannt, dass der Quartalsumsatz bei 34,2 Mill. $ und damit rund 6 % unter dem entsprechenden Umsatz des Vorjahres liege. Genaue Planzahlen für die kommenden Quartale wollte Finanzvorstand John Blaine nicht nennen. Er erklärte lediglich, dass die anstehenden Quartale einige Hürden bedingt durch das abnehmende Konsumentenvertrauen und die politische Entwicklung der letzten Wochen beinhalten könnten. Im Vorfeld der Meldung verloren Corel-Aktien deutlich, konnten sich nachbörslich allerdings wieder leicht erholen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%