Zusätzliche Einnahmen im Blick
Premiere will mit Sportwetten Geld machen

Der defizitäre PayTV-Sender Premiere will sich mit Fussball-Wetten eine zusätzliche Erlösquelle erschließen. Premiere werde zum Beginn der Fußball-Bundesliga-Saison im August Sportwetten der Lotto-Tochter Oddset anbieten, teilte der Abo-Sender am Montag mit.

Reuters MÜNCHEN. "Die Vermittlung der Wetten bringt Premiere - neben den Einnahmen aus dem Programmgeschäft - zusätzliche Erlöse aus Transaktionen mit den Abonnenten", erläuterte Geschäftsführer Georg Kofler das Konzept. Ein Unternehmenssprecher sagte, Oddset und Premiere rechneten mit Wettumsätzen in einstelliger Millionenhöhe. Die Höhe der Provision für Premiere nannte er nicht.

Premiere-Kunden könnten ihre Fussball-Wetten bis 20 Minuten vor Spielbeginn über Telefon oder per SMS platzieren, hieß es. Auf einem eigenen Premiere-Kanal würden die aktuellen Oddset-Gewinnquoten ausgestrahlt. Mittelfristig könnten die Wetten auch auf andere Sportarten ausgedehnt werden, sagte der Sprecher. Premiere, mehrheitlich von der Beteiligungsgesellschaft Permira kontrolliert, will im kommenden Jahr schwarze Zahlen schreiben und sieht sich als Börsenkandidat ab 2005.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%