Zusätzliche Werbeeinnahmen dank boomendem E-Commerce-Geschäft
Prognose: Online-Werbung wächst bis 2010 am dynamischsten

Die Werbeeinnahmen im Internet werden bis 2010 auf 4,8 Milliarden DM und damit einen Marktanteil von 6,6 Prozent steigen, glaubt die Baseler Prognos AG. Grund sei die schnelle Verbreitung von Internet und elektronischen Handel.

dpa HAMBURG. Die Online-Werbung wird nach Einschätzung der Baseler Prognos AG bis zum Jahr 2010 von allen Werbeträgern am dynamischsten wachsen. Die Werbeeinnahmen im Online-Bereich steigen auf 4,8 Mrd. DM und erreichen eine Marktanteil von 6,6 %, berichtete Prof. Klaus Schrape am Freitag in Hamburg bei der Fachtagung der Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM). Er sieht die Veränderungen im Werbemarkt vor allem in der schnellen Verbreitung von Internet/Online und elektronischem Handel begründet.

Der elektronische Handel bringt nach Auffassung von Schrape einen Wachstumsschub, weil die E-Commerce-Anbieter zur Entwicklung ihres Geschäfts massiv in Werbung investieren müssen. "Vertrauen in neue Marken aufzubauen, erfordert ebenfalls hohe Werbeinvestitionen", sagte der Wissenschaftler des Schweizer Beratungsunternehmens. Bestehende Unternehmen würden auf den steigenden Wettbewerbsdruck wiederum mit steigenden Werbeaufwendungen reagieren. Bis zum Jahr 2004 werde Online-Werbung mit einem Marktanteil von 4 Prozent nacheinander die Darstellung im Kino, in Wochen- und Sonntagszeitungen im Hörfunk sowie die Außenwerbung überholen.

Bis 2004 wächst der Werbemarkt laut Prognos um rund 10 Mrd. DM auf 55,2 Mrd. DM. Bis dahin werden neben der Online- auch die TV- und die Direktwerbung überdurchschnittlich wachsen. Vom Zuwachs entfallen laut Scharpe rund 40 Prozent auf die Fernseh- und Internet-Werbung, der Rest auf die Printmedien sowie die Außen- und Direktwerbung.

Für die klassischen Werbeträger erwartet die Prognos AG bis 2010 insgesamt ein moderates Wachstum. Auf Grund ihrer hohen Reichweite seien sie aber ein unverzichtbares Medium. Von den Netto- Werbeeinnahmen von 72,5 Mrd. DM im Jahr 2010 entfallen laut Prognos 14,2 Mrd. DM auf die TV-Werbung und 4,8 Mrd. auf die Online-Werbung. Gemeinsam kommen diese beiden Bereiche dann auf einen Marktanteil von 26,2 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%