Zusammen mit Pharma-Konzern Boehringer
Bundesregierung verteilt in Afrika kostenlos Aids-Medikamente

Aids-infizierte Schwangere in einigen afrikanischen Entwicklungsländern können künftig auf eine kostenfreie Behandlung hoffen.

dpa FRANKFURT/M. In einem im Herbst 2001 beginnenden Pilotprojekt des Pharma-Konzerns Boehringer Ingelheim und der Bundesregierung werde das Medikament Viramune unentgeltlich an werdende Mütter mit der Immunschwäche-Krankheit verteilt, kündigte Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) am Freitag in Frankfurt am Main an. Das Medikament senkt die Gefahr der Übertragung des Aids-Virus HIV von der Mutter auf das Neugeborene.

An dem zunächst auf fünf Jahre angelegten Programm beteiligten sich lediglich Kenia, Tansania, Uganda und möglicherweise auch Südafrika, sagte die Ministerin. Das Unternehmen Boehringer hat jedoch nach eigener Darstellung das Medikament Viramune insgesamt 49 Ländern der "Dritten Welt" angeboten. Außer jenen Staaten, die an dem Pilotprojekt beteiligt seien, hätten lediglich Kongo und Guyana die Arznei angefordert, sagte der Unternehmenssprecher Rolf Krebs. Aus welchen Gründen die anderen Staaten sich nicht beteiligten, sei unklar.

Einschließlich des Pilotprojekts mit der Bundesregierung halte Boehringer Viramune-Tabletten für einen "zweistelligen Millionenbetrag" in den kommenden Jahren zur kostenlosen Abgabe bereit. Das Ministerium unterstützt nach eigener Aussage das gemeinsame Vorhaben mit sechs Mill. Mark, die vor allem für die Ausbildung des Pflegepersonals und den Bau medizinischer Einrichtungen vorgesehen sind.

Das Medikament Viramune werde ein Mal vor der Geburt eingenommen, erläuterte Krebs. Das Risiko der Übertragung des tödlichen Erregers auf das Neugeborene werde von durchschnittlich 37 Prozent auf etwa die Hälfte gesenkt. Eine Tablette koste rund vier Mark.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%