Zusammenarbeit für sicheren Systemstandard: Cisco plant WLAN-Kompatibilitätskampagne

Zusammenarbeit für sicheren Systemstandard
Cisco plant WLAN-Kompatibilitätskampagne

Netzausrüster Cisco System will mit einer Kamgagne zur Kompatibilität von WLAN-Geräten ähnliches erreichen wie Intel seinerzeit mit der Kampagne "Intel inside" im PC-Bereich.

MÜNCHEN. Cisco Systems plant eine Kampagne für die Kompatibilität von Geräten, die in drahtlosen Netzwerken - den sogenannten Wireless LANs - eingesetzt werden. Dies berichtet das Wall Street Journal in seiner Montagsausgabe. Ciscos Agentur für Deutschland konnte das Vorhaben auf Anfrage des Handelsblatts bestätigen.

Technisch gesehen will der Marktführer unter den Netzausrüstern seine Sicherheits- und Optimierungs-Software für Wireless LANs den technischen Partnern in einer kostenlosen Lizenz anbieten. Im Gegenzug erhofft sich der Branchengigant aus Santa Clara in Kalifornien eine ähnliche durchschlagende Wirkung bei den modernen Kommunikationsnetzen, wie dies Intel vor Jahren mit seiner Kampagne "Intel inside" in PC-Bereich gelungen ist.

Damals schaffte es Intel, ein Markenbewusstsein für das "Herz von Personalcomputern", dem zentralen Mikroprozessor, aufzubauen. Cisco Systems versucht diese nun für seine Systemtechnik beim Aufbau der drahtlosen Netze, deren Einrichtung derzeit starke Beachtung findet. So werden beispielsweise auf der Cebit, die Mitte März in Hannover stattfindet, Notebooks und Laptops eine große Rolle spielen, bei denen die dazu nötigen Komponenten bereits auf der Systemplatine integriert sind.

Nach Angaben von Synergy Research aus Phoenix, Arizona, war Cisco im vergangenen Jahr mit einem Marktanteil von 34 Prozent der führenden Anbieter des 808 Millionen Dollar großen Marktes. Dabei steht dieses Segment erst am Anfang seiner Entwicklung. Fachleute erwarten in den nächsten Jahren ein starkes Wachstum bei Komponenten für drahtlose lokale Netze. Diese Netzwerke lassen sich sowohl in Firmen wie auch öffentlich (Hotspots an Flughäfen, Bahnhöfen, Bibliotheken oder Internbetcafes) einsetzen.

Nach Angaben des Wall Street Journals haben bereits sieben Chiphersteller, unter ihnen Intel, zugestimmt, ihre Chips nach den Systemreferenzen von Cisco auszurichten. Diese so "optimierten" Chips werden dann im Lauf des Jahres in den neuesten "wireless" Notebooks von Anbietern wie IBM, HP oder Dell Computer eingebaut sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%