Zusammenlegung administrativer Funktionen im Vertrieb abgeschlossen
DaimlerChrysler will Vertriebsstrategie beibehalten

ap STUTTGART. Beim Autobauer DaimlerChrysler bleibt die strikte Trennung der Marken beibehalten. "DaimlerChrysler wird seine weltweite Vertriebsstrategie mit der eindeutigen Positionierung der einzelnen Marken nicht ändern", sagte Vorstandsmitglied Jürgen Hubbert. Hubbert ist für Mercedes-Benz und Smart verantwortlich. Die Zusammenlegung administrativer Funktionen im Vertrieb sei weitgehend mit Erfolg abgeschlossen. "Der Markenauftritt für die Kunden bleibt davon unberührt." Ein Sprecher des Unternehmens hatte am Donnerstag einen Bericht der "Financial Times Deutschland" als reine Spekulation bezeichnet, wonach der Konzern eine strategische Neuausrichtung des Vertriebs und damit eine entsprechende Zusammenlegung der einzelnen Marken des Autobauers in Deutschland beschlossen haben soll. Mercedes-Benz verfügt in Deutschland über 1 200 Vertriebsstützpunkte. Ferner gibt es 40 Smart-Center.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%