Zusammenlegung soll Erträge im Bereich Energietechnik steigern
Fusion von Babcock Borsig und Balcke-Dürr perfekt

ddp/vwd OBERHAUSEN. Die Verschmelzung der Babcock Borsig AG, Oberhausen, und der Balcke-Dürr AG (BDAG), Ratingen, ist perfekt. Die Aufsichtsräte haben dem Verschmelzungsvertrag am Samstag zugestimmt, wie die beiden Maschinenbauunternehmen am Montag in Oberhausen und Ratingen mitteilten. Die Zusammenlegung war bereits im Januar beschlossen worden und dient der Ertragssteigerung im Bereich Energietechnik.

Auf Basis der Unternehmensbewertungen sei ein Umtauschverhältnis ermittelt worden. Demnach soll eine Stückaktie der alten gegen drei Stückaktien der neuen Babcock Borsig AG getauscht werden. Eine Stückaktie der bisherigen Balcke-Dürr AG soll jeweils gegen eine Stückaktie der neuen Babcock Borsig AG getauscht werden. Die Aktionäre der Balcke-Dürr AG erhalten außerdem eine Barzahlung von 0,18 Euro pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%