Zusammenschluss hat sich gelohnt
Bsirske: Trend zu schwindender Mitgliederzahl nicht umkehrbar

Der Trend zu schwindenden Mitgliederzahlen bei den Gewerkschaften wird sich nach Einschätzung des Verdi-Chefs Frank Bsirske, nicht "von heute auf morgen umdrehen" lassen.

dpa STUTTGART. Die sinkenden Zahlen seien das Ergebnis lang anhaltender Entwicklungen und resultierten auch aus dem Arbeitsplatzabbau in den Firmen, sagte der Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft in einem Gespräch.

Zweifel an Sinn und Zweck der neuen Mega-Gewerkschaft hat Bsirske auch etwa ein Jahr nach der Verdi-Gründung nicht. "Der Zusammenschluss hat sich gelohnt", sagte Bsirske. Auch in den aktuellen Tarifkonflikten zeigten sich die Vorteile der gebündelten Gewerkschaftsarbeit.

"Früher gingen erhebliche Energien dadurch verloren, dass sich die Gewerkschaften voneinander abgrenzten", konstatierte der Verdi-Chef. Seine Gewerkschaft habe schon Erfolge erzielt, die die Altorganisationen ohne den Zusammenschluss nicht geschafft hätten. Unter anderem nannte Bsirske das Tariftreuegesetz und die betriebliche Altersversorgung.

"Das Bündnis für Arbeit finde ich vom gedanklichen und strategischen Ansatz her nach wie vor gut", sagte Bsirske. Es sei jedoch auch eine "Konfliktpartnerschaft: Wir sind auch zur Zuspitzung im Arbeitskampf bereit."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%