Zusammenstöße zwischen radikalen Palästinenser und palästinensischer Polizei
Israelische Soldaten töten drei Palästinenser

Israelische Soldaten haben am Montagabend drei Palästinenser getötet. Nach israelischen Medienberichten wollten sie in der Nähe des Grenzzaunes zum Gazastreifen eine Bombe anbringen. Schon am Morgen hatten israelische Soldaten im Gazastreifen zwei Palästinenser erschossen.

dpa GAZA/JERUSALEM. Ein israelischer Siedler wurde nahe des Siedlungsblocks Gusch Katif verletzt, als bewaffnete Palästinenser auf sein Auto feuerten. Im Westjordanland wurde ein israelischer Religionsschüler in der Siedlung Elon Moreh von einem Palästinenser leicht mit einem Messer verletzt.

Bei Zusammenstößen radikal-islamischer Demonstranten mit palästinensischen Polizisten wurden am Montag in Gaza wenige Stunden nach den Angriffen der USA und Großbritanniens in Afghanistan mindestens drei Menschen erschossen. Mehr als 70 Palästinenser wurden nach Krankenhausangaben zum Teil schwer verletzt.

Es war das erste Mal seit Beginn des Palästinenseraufstandes vor gut einem Jahr, dass palästinensische Demonstranten von den eigenen Sicherheitskräften erschossen wurden. Ein Polizeisprecher sagte allerdings, vermummte Männer hätten aus dem Universitätsgebäude auf die Polizisten geschossen und dabei zwei Passanten tödlich getroffen. Unter den Getöteten sind ein 13-jähriges Kind und ein 21-jähriger Mann. Ein Schwerverletzter starb wenig später im Krankenhaus.

In Gaza hatten Hunderte von Studenten der Islamischen Universität, zumeist Anhänger der radikal-islamischen Hamas-Bewegung und Islamischer Dschihad, gegen das militärische Vorgehen der USA und Großbritanniens in Afghanistan demonstriert. Mehrere warfen nach Polizeiangaben Steine auf die Polizisten. Diese setzten daraufhin nach Augenzeugenberichten Tränengas und scharfe Munition ein, um die Kundgebung aufzulösen. Wütende Demonstranten hätten ein Polizeifahrzeug in Brand gesetzt, hieß es. Zuletzt war es in Gaza 1995 zu vergleichbarer Gewalt zwischen Palästinensern gekommen, als die palästinensische Polizei auf einer Demonstration 14 Hamas - Anhänger erschoss.

Palästinenserpräsident Jassir Arafat hat nach Ansicht von Beobachtern inzwischen strikte Anweisungen gegeben, Demonstrationen gegen die US-Angriffe zu unterbinden. Er hatte militanten Palästinensern am Samstag schwere Strafen angedroht, sollten sie weiterhin gegen die von ihm ausgerufene Waffenruhe mit Israel verstoßen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%