Zusatzkarten für Eröffnungsfeier ebenfalls ausverkauft
Athens Auto- und Taxifahrer geben sich handzahm

Ab sofort gelten in der griechischen Hauptstadt nicht nur verschärfte Sicherheitsstandars, sondern im Straßenverkehr auch neue Olympia-Regeln - die zur Überraschung vieler sogar befolgt werden. Ihre Sportstätten lassen die Organisatoren aber nach wie vor nicht gerne von den Medien ins Bild setzen.

HB ATHEN. Mit Gelassenheit haben die Athener auf die Verschärfung der Sicherheitskontrollen und die zunehmenden Einschränkungen in der Olympia-Stadt reagiert. Undiszipliniert ging es am Montag nur beim Run auf die letzten Karten für die Eröffnungs- und Abschlussfeier der Olympischen Spiele zu. Vor der Verkaufsstelle des Organisationskomitees (ATHOC) drängelten sich die Fans um die jeweils 538 Tickets, die innerhalb weniger Minuten weg gingen. Die als wild geltenden Auto- und Taxifahrer der Olympia-Stadt zeigten sich dagegen unerwartet zahm: Zum Start der olympischen Verkehrsbeschränkungen blieb das befürchtete Chaos aus.

"Das ist eine Überraschung für uns. Ich stehe drei Stunden hier vor dem Stadion und niemand hat die Olympia-Spur benutzt", sagte ein sichtlich zufriedener Verkehrspolizist dem Fernsehsender NET. In den nächsten vier Wochen ist die linke Fahrspur für alle Fahrzeuge ohne Olympia-Akkreditierung tabu. Wer gegen diese Regel verstößt, muss 156 ? zahlen. Wiederholungstätern droht ein Gerichtsverfahren. "Es ist Olympia und wir müssen uns einfach anpassen", sagte ein Autofahrer.

Dies gilt auch für die bereits vor Ort weilenden Medienvertreter. Vor allem die Bildberichterstatter haben es derzeit schwer, denn vor fast allen Sportstätten heißt es: Bitte nicht fotografieren. Hintergrund dieses Verbots dürfte die Tatsache sein, dass elf Tage vor Beginn der Spiele rund um die Anlagen noch mit Hochdruck an der Beseitigung von Bauschutt und Müll gearbeitet wird. Am Dienstag, wenn Griechenlands Ministerpräsident Kostas Karamanlis das Olympiastadion besichtigt, gilt das Verbot allerdings nicht.

Seite 1:

Athens Auto- und Taxifahrer geben sich handzahm

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%