Zustimmung von Kartellwächtern und Gesellschaftern fehlt noch
Schweizer und Briten schaffen grenzüberschreitende Börsenplattform

afp LONDON. Großbritanniens elektronische Börse Tradepoint Financial Networks und die Schweizer Börse SWX haben eine paneuropäische Plattform für führende Aktien angekündigt. Der grenzüberschreitende Handel für die so genannten Blue Chips solle virt-x heißen und bis Ende des dritten Quartals stehen, teilte Tradepoint am Montag in London mit. Noch müssten aber Kartellwächter und Gesellschafter zustimmen. Die europäische Börsenlandschaft ist seit Monaten in Bewegung: Derzeit fusionieren zum einen die traditionellen Finanzplätze Frankfurt und London zur Börse iX und zum anderen Paris, Brüssel und Amsterdam zu Euronext.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%