Zuwachs bei Gewinn und Umsatz
Highlight glänzt trotz Constantin-Übernahme

Ungeachtet von Belastungen durch die Übernahme des Münchener Filmproduzenten Constantin hat der Schweizer Rechtehändler Highlight im ersten Halbjahr Umsatz und Gewinn gesteigert.

Reuters PFÄFFIKON. Trotz des schlechten Marktumfeldes sei der Konzerngewinn nach Steuern und Minderheitsanteilen auf neun Mill. Schweizer Franken (rund 6,35 Mill. ?) geklettert nach 7,8 Mill. Franken im Vorjahreszeitraum, teilte die im SDax gelistete Gesellschaft am Dienstag in Pfäffikon mit. Der operative Gewinn stieg um ein Fünftel auf 19,7 Mill. Franken, der Umsatz legte elf Prozent auf 87 Mill. Franken zu.

Im April hatte Highlight Communications von EM.TV deren 16,4-prozentigen Anteil an Constantin, dem Produzenten von deutschen Kinoerfolgen wie "Werner" oder "Der Schuh des Manitu", übernommen und zugleich den Aktionären ein Übernahmeangebot unterbreitet. Nachdem Constantin zunächst Abwehrmaßnahmen gegen die Offerte erwogen hatten, kam es Anfang Juni dann zu einem Kompromiss.

Highlight darf mit dem Übernahmeangebot an die Aktionäre der Münchener Firma nicht mehr als 50,1 % erhalten und muss alle darüber hinaus erworbenen Anteil an der Börse wieder verkaufen. Regisseur Bernd Eichinger, der 25,1 % an Constantin besitzt, erhält eine Garantie für seine Sperrminorität und bleibt Aufsichtsratschef. Aktuell kommt Highlight nach Angaben von Constantin auf einen Anteil von rund 58 %. Die Münchener hatten im zweiten Quartal angesichts der Übernahmepläne durch Highlight hohe Beraterkosten zu tragen und waren deshalb selbst mit 2,5 Mill. ? in die Verlustzone gerutscht.

Highlight zufolge wurde Constantin in den ersten sechs Monaten 2003 als 41,35-prozentige Beteiligung nach der so genannten Equity-Methode konsolidiert. Da der Preis für die Aktien der Münchener unter dem ausgewiesenen Eigenkapital liege, könne dieser so genannte "Badwill" mit dem Jahresverlust von Constantin verrechnet werden. Abhängig vom Minus bei Constantin erwarte Highlight 2003 einen Gewinn je Aktie von 17 bis 23 ?-Cent. Bereits 2004 solle Constantin einen positiven Geschäftsbeitrag erwirtschaften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%