Zuwachs im nächsten Quartal erwartet
ST Microelectronics: Tief erreicht

Die ST Microelectronics NV erwartet für das zweite Quartal ein Umsatzwachstum von zehn Prozent.

vwd GENIS-POUILLY. Wie der Hersteller von Halbleitern bei der Vorlage seiner Zahlen für das erste Quartal mitteilte, hat die Entwicklung der Erlöse im Berichtszeitraum ihr Tief erreicht. Nun sei wieder mit einem Anstieg der Nachfrage bei fast allen Abnehmern zu rechnen.

Auf Basis dieser Annahme dürften die Margen im zweiten Quartal im Vergleich zum ersten um 200 bis 300 Basispunkte zulegen, sagte President und CEO Pasquale Pistorio. Da ST Microeletronics darüber hinaus ein Kostenreduktionsprogramm eingeleitet habe, "könnte das Ergebniswachstum noch deutlicher ausfallen".

Für den Rückgang des Umsatzes im ersten Quartal um 90 Prozent im Vergleich zum Vorjahr machte Pistorio saisonale Schwankungen sowie den Preisdruck im Markt verantwortlich. Schuld seien die Überpakazitäten im Bereich Halbleiter.

Von Thomson Financial/First Call befragte Analysten rechnen für das zweite Quartal mit einem Ergebnis von 0,07 $ je Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%