Archiv
Zwangsversteigerungsrecht

BGH-Beschl.vom 27.02.2004 00:00:00 - IXa ZB 298/03



Bundesgerichtshof
Zwangsversteigerungsrecht


ZVG § 74a Abs. 1 Satz 1, Abs. 5, § 85a Abs. 1, § 114a

Wird der Zuschlag versagt, weil das Meistgebot nicht sieben Zehnteile oder die Hälfte des Grundstückswertes erreicht, und entfällt im weiteren Verfahrensverlauf das Rechtsschutzinteresse für eine Anpassung des festgesetzten Grundstückswerts an veränderte Umstände, so ist die (überholte) Festsetzung in dieser Hinsicht für das Prozessgericht bei Anwendung des § 114a ZVG nicht bindend (Abgrenzung zu BGHZ 99 S. 110 = DB 1987 S. 736 im Anschluss an BGH WM 2004 S. 98).

BGH-Beschl. vom 27.02.2004 - IXa ZB 298/03





Quelle: DER BETRIEB, 24.03.2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%