Archiv
Zwei anonyme Drohungen im Luftverkehr

Zwei anonyme Drohungen gegen ein Flugzeug der Lufthansa und eine Maschine der Croatia Airlines haben sich am Sonntag als falsche Alarme erwiesen. Der Passagier-Jet der Lufthansa war auf dem Flug von Istanbul nach Frankfurt wegen einer anonymen Drohung außerplanmäßig in Budapest gelandet.

dpa FRANKFURT/M.. Zwei anonyme Drohungen gegen ein Flugzeug der Lufthansa und eine Maschine der Croatia Airlines haben sich am Sonntag als falsche Alarme erwiesen. Der Passagier-Jet der Lufthansa war auf dem Flug von Istanbul nach Frankfurt wegen einer anonymen Drohung außerplanmäßig in Budapest gelandet.

Bis zum frühen Abend sei die Maschine durchsucht worden, dabei sei aber nichts Sicherheitsrelevantes gefunden worden, berichtete ein Sprecher der Lufthansa in Frankfurt.

Die Maschine mit 169 Passagieren und der Crew an Bord hob noch am Abend in Budapest wieder ab und setzte den Flug nach Frankfurt fort. Der Sprecher betonte, der anonyme Hinweis habe von Anfang an "nicht sehr relevant" geklungen. Trotzdem gehe das Unternehmen immer mit der höchsten Sicherheitsstufe an solche Vorfälle heran.

Auf dem Frankfurter Flughafen wurde dann am Sonntagabend eine Passagiermaschine der Croatia Airlines nach einer Bombendrohung vom Bundesgrenzschutz untersucht. Die Überprüfung habe aber nichts ergeben, berichtete ein Sprecher der Flughafen AG Fraport. Die Maschine vom Typ Airbus A 319 kam aus Zagreb und hatte als Flugziel Frankfurt. Wegen der Bombendrohung sei sie auf einer Sicherheitsposition geparkt worden. Die 126 Passagiere seien normal ausgestiegen, anschließend sei die Maschine überprüft worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%