Archiv
Zwei Hamas-Kämpfer im Gazastreifen getötet

Mindestens zwei Mitglieder der radikalen Hamas-Organisation sind am frühen Freitagmorgen im Flüchtlingslager Dschabalia im nördlichen Gazastreifen von einer israelischen Rakete getötet worden.

dpa GAZA-STADT/JERUSALEM. Mindestens zwei Mitglieder der radikalen Hamas-Organisation sind am frühen Freitagmorgen im Flüchtlingslager Dschabalia im nördlichen Gazastreifen von einer israelischen Rakete getötet worden.

Nach Angaben von Rettungskräften wurden zwei andere Palästinenser schwer verletzt, als eine Rakete auf eine Gruppe von Militanten von einem Kampfhubschrauber abgefeuert wurde. Augenzeugen berichteten, die Gruppe habe eine Bombe am Straßenrand installieren wollen.

Der Angriff erfolgte nur Stunden nach einem israelischen Regierungsbeschluss, zum Beginn des muslimischen Fastenmonats Ramadan Truppen aus dicht besiedelten Gebieten im Gazastreifen abzuziehen. Ministerpräsident Ariel Scharon und Verteidigungsminister Schaul Mofas entschieden nach israelischen Medienangaben am späten Donnerstagabend, die Truppen umzugruppieren. Sie sollten in den Randgebieten von Flüchtlingslagern und Städten Stellung beziehen.

Die Soldaten blieben in Alarmbereitschaft, um auf neue palästinensische Raketenangriffe sofort reagieren zu können. Die Maßnahme solle den Palästinensern das Leben im Ramadan erleichtern. Nach palästinensischen Angaben zogen sich bereits vor den Treffen Truppen aus dem Flüchtlingslager Dschabalia und der Stadt Bet Lahia zurück. Die Streitkräfte hätten zu einer Umgruppierung der Truppen geraten, hieß es.

Die Offensive "Tage der Buße", mit der Israel den Raketenbeschuss seiner Grenzorte unterbinden will, werde fortgesetzt. Seit Beginn der Operation Ende September sind mehr als 120 Palästinenser getötet und Hunderte verletzt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%