Zwei Kindesmorde in Jena sind bis heute ungeklärt
Desiree fiel eventuell Serienmörder zum Opfer

Mit dem Erschrecken über den gewaltsamen Tod der kleinen Desiree aus Jena ist zugleich ein Furcht erregender Verdacht aufgekommen: Die Zehnjährige ist bereits das dritte Kind, das in den vergangenen Jahren in der Thüringer Universitätsstadt Opfer eines Verbrechens wurde. Zufall oder Serienmord? Die beiden früheren Fälle sind bis heute nicht aufgeklärt.

ap JENA. Die zehnjährige Desiree war am Samstag mit ihren Inline-Skatern aus dem Haus gegangen. Arglos war das blonde Mädchen allein durch die idyllische Jenaer Ernst-Abbé-Siedlung gerollt, eine ruhige Wohngegend. Als Desiree nicht wie vereinbart nach Hause gekommen war, begannen für die Eltern Stunden qualvoller Ungewissheit. Der Vater informierte die Polizei.

16 Stunden später bekamen die Eltern und die 15-jährige Schwester Katja die grausame Nachricht: Desiree ist tot. Eine Frau hatte die Leiche des Mädchens an einem Bahndamm zwischen illegal abgekipptem Müll gefunden. Sie hatte einem Jogger Bescheid gesagt, der übers Handy die Polizei informierte. Die Beamten gehen auf Grund der Lage der Leiche und anderer Indizien von einem Verbrechen aus. Die genaue Todesursache konnte auch bei der Obduktion am Montag noch nicht festgestellt werden. Sie könne im Zusammenhang mit dem Verschluss der Atemwege stehen, erklärten Polizei und Staatsanwaltschaft. Eine 16-köpfige Sonderkommission ermittelt mit Hochdruck.

Auch Mörder Adelinas noch nicht gefunden

Erinnerungen werden wach an den Fall Ramona. Am 14. Januar 1997 wurde die Leiche der Zehnjährigen in einem Waldstück bei Eisenach gefunden. Verschwunden war das Mädchen bereits am 15. August 1996. Es war von der Schule in Jena-Winzerla nicht nach Hause gekommen. Zuletzt war sie am Einkaufspark Columbus Center gesehen worden.

Eine groß angelegte Suchaktion in derselben Gegend, wo jetzt Desiree zu Tode kam, war damals ergebnislos geblieben. Aus ermittlungstaktischen Gründen machten die Ermittler keine Angaben über die Todesursache und die weiteren Obduktionsergebnisse. 1993 war der neunjährige Bernd erwürgt in Jena aufgefunden worden. Der tote Junge lag im Uferschlamm der Saale.

Zu den noch unaufgeklärten Kindesmorden in Deutschland gehört der Fall der zehnjährigen Adelina, deren Leiche im letzten Oktober von einer Pilzsammlerin in einem Wäldchen bei Bremen gefunden worden war. Die Polizei geht von einem Sexualmord aus, der allerdings an einem anderen Ort verübt worden sein muss und sucht nun nach Männern, die zur sexuellen Erregung Frauenkleider tragen. Insgesamt seien 1 253 in diesem Fall Hinweise überprüft worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%