Zwei Kreditlinien gekündigt
Erste Banken lassen Eurobike hängen

Die Lage der von der Insolvenz bedrohten Eurobike AG hat sich weiter verschärft. Von den mit insgesamt rund 139 Mill. ? Kreditmitteln engagierten europäischen Banken hätten zwei Institute mit einem Volumen in Höhe von rund 30 Mill. ? außerordentlich gekündigt, teilte der hoch verschuldete Anbieter von Motorradkleidung und-zubehör am Donnerstag in Düsseldorf mit.

Reuters DÜSSELDORF. Vorstandschef Peter Mrosik sagte dazu in einem Gespräch mit Reuters, es blieben nunmehr nur noch Tage, um doch noch mit den Banken zu einer Lösung zu kommen. Am Mittwoch hatten die Banken angekündigt, ihre im Rahmen eines Sicherheiten-Poolvertrags gewährten Kreditlinien zu kündigen. Mrosik hatte dazu erklärt: "Wenn die Ankündigung der Banken realisiert wird, droht die Insolvenz".

"Es gibt Investoren, die interessiert sind, Geld einzuschießen", sagte Mrosik. Daher würden die Gespräche mit den Banken fortgesetzt. "Doch die Luft ist sehr dünn. Es geht um Tage", sagte der Vorstandschef. Er hatte bereits im April erklärt, das Unternehmen käme auf Grund der aus Altlasten resultierenden hohen Verschuldung immer wieder in Liquiditätsengpässe.

In dem am 30. September geendeten Geschäftsjahr 2001/02 hatte Eurobike bei einem Umsatz von 277 Mill. ? einen Fehlbetrag von 1,4 Mill. ? verbucht. Die Gesamtverbindlichkeiten wurden mit 164,4 Mill. ? beziffert und die Zinsbelastungen mit knapp zwölf Mill. ?.

Die im Prime Standard notierten Aktien gaben am Nachmittag weiter nach und markierten mit 0,29 ? einen neuen Tiefstand. Bereits am Mittwoch waren die Papiere um knapp 70 % auf 0,40 ? eingebrochen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%