Zwei Monate nach Feststellung potenzieller Sicherheitsmängel
Steuererklärung via Internet wieder möglich

Die Steuererklärung via Internet ist wieder möglich. Zwei Monate nach Feststellung potenzieller Sicherheitsmängel sei das Missbrauchs-Risiko entscheidend verringert worden, sagte der bayerische Finanzminister Kurt Falthauser am Freitag.

ap BERLIN. Unter Mithilfe renommierter Spezialisten sei das Sicherheitskonzept von ELSTER (ELektronische STeuerERklärung) überarbeitet und verbessert worden. Bei einem Hacker-Angriff werde das Programm jetzt automatisch deaktiviert und damit geschützt.

Das kostenlose Programm war nach nur einem Monat vom Netz genommen worden, nachdem die Stiftung Warentest Sicherheitsmängel aufgedeckt hatte. Sie hielt die Datenübertragung zwar für ausreichend geschützt. Doch vor dem Herunterladen des elektronischen Steuerformulars wurde gewarnt: "Die Datendiebe haben nicht nur Einsicht in die persönlichen Daten der Steuerzahler, sondern auch Zugang zu ihrem Computer." Die Bundesländer folgten dem Rat der Stiftung, das Programm nicht mehr im Internet anzubieten.

Die Überprüfungen hätten gezeigt, dass die Risiken nicht ELSTER-spezifisch gewesen seien, sondern allgemein für das Internet gälten, betonten Faltlhauser und die Berliner Senatsverwaltung für Finanzen. Die potenziellen Sicherheitsmängel seien spezifisch beseitigt worden. Beim Herunterladen des Programms und der Aktualisierung via Internet sei zusätzliche Sicherheit geschaffen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%