Zwei Mrd. € verdient
Telekom trennt sich von restlichen Anteilen an Sprint

Die Deutsche Telekom hat sich von weiteren Anteilen an dem US-Telekommunikationsunternehmen Sprint getrennt.

dpa BONN. Im Rahmen eines öffentlichen Angebots seien 49,6 Mill. Aktien des Mobilfunkbetreibers Sprint PCS zu einem Preis von 24,50 $ je Aktie (rund 54 DM) verkauft worden, teilte die Telekom am Mittwoch in Bonn mit. Zuvor hatte der Konzern bereits die Anteile an der Festnetzsparte Sprint-Fon abgegeben.

Sollte die Mehrzuteilungsoption von 7,4 Mill. Aktien voll ausgenutzt werden, hätte der Telefonriese sein Aktienpaket an Sprint PCS komplett veräußert. Den gesamten Wert bezifferte die Telekom auf 1,6 Mrd. ? (rund 3,2 Mrd. DM). Einschließlich der bereits verkauften Anteile an Sprint Fon erlöst das Unternehmen einen Betrag von 3,5 Mrd. ? aus dem Anteilsverkauf.

Die Deutsche Telekom und ihr damaliger Partner France Télécom waren 1996 bei Sprint mit jeweils 10 %eingestiegen. Für das Paket zahlte die Telekom damals einen Betrag von 1,5 Mrd. ?. Unter dem Strich habe das Unternehmen aus dem Engagement 2 Mrd. ? verdient, sagte ein Sprecher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%