Zwei potentielle Partner
Mobilcom strebt UMTS-Kooperation an

Das Mobilfunkunternehmen Mobilcom steht nach eigenen Angaben kurz vor einem Kooperationsabkommen mit einem Wettbewerber zum Aufbau des UMTS-Netzes.

Reuters FRANKFURT. "Wir sprechen derzeit noch mit zwei potenziellen Partnern und stehen mit einem von ihnen kurz vor einem (Vertrags-)Abschluss", sagte Mobilcom-Sprecher Matthias Quaritsch am Freitag. Zuvor hatte bereits die KPN-Tochter E-Plus eine derartige Kooperation mit der Group 3G bekannt gegeben. "Die Allianz zwischen E-Plus und 3G ist nicht schlecht für uns", sagte Quaritsch.

Im Juni hatte Mobilcom mitgeteilt, mit drei Wettbewerbern über eine Kooperation zu sprechen. Welches Unternehmen ausgeschieden sei, wollte der Mobilcom-Sprecher nicht sagen. Quaritsch machte auch keine näheren Angaben, wann ein Vertragsabschluss zu erwarten sei. Er sagte lediglich, es gebe keinen Zeitdruck. Möglicherweise werde Mobilcom auch mit zwei anderen UMTS-Lizenznehmern kooperieren. "Rein theoretisch ist das möglich, und praktisch auch", sagte Quaritsch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%