Archiv
Zwei Tote bei Terroranschlag im spanischen Baskenland

Bei der Explosion einer Autobombe in der nordspanischen Hafenstadt San Sebastian sind am Donnerstag zwei Menschen getötet und vier weitere verletzt worden.

dpa SAN SEBASTIAN. Nach Angaben der Rettungskräfte handelt es sich bei den beiden Toten um Passanten, die zufällig am Tatort waren. Wie das baskische Innenministerium mitteilte, galt der Anschlag einem sozialistischen Kommunalpolitiker. Dieser sei mit leichten Verletzungen davongekommen. Die Behörden machten die baskische Untergrundorganisation ETA für das Attentat verantwortlich.

Die Terroristen ließen die Autobombe hochgehen, als der sozialistische Stadtrat Inaki Dubrueil auf dem Weg zur Arbeit aus einem Bahnhof in einem Außenbezirk San Sebastians kam. Der Leibwächter des Politikers wurde schwer verletzt. Der Anschlag fiel mit dem ersten Jahrestag des ETA-Mords an dem Fraktionschef der Sozialisten im baskischen Regionalparlament, Fernando Buesa, zusammen. Er und sein Leibwächter waren bei der Explosion einer Autobombe in Vitoria getötet worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%