Zwei Vorstände scheiden aus
KPN Telecom übertrifft Gewinn-Erwartungen

Der niederländische Telekommunikationskonzern KPN Telecom hat im Jahr 2000 inklusive einmaliger Einkünfte mehr verdient als von Analysten erwartet und rechnet für das kommende Jahr mit einem Anstieg des Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 5 %.

rtr/dpa AMSTERDAM. Das Ebitda 2000 habe 5,76 Mrd. Euro (rund 11,26 Mrd. DM) betragen, teilte der Konzern am Montag mit. Der Gewinn habe nach Steuern und inklusive außerordentlicher Einnahmen bei 1,87 Mrd. Euro gelegen, im Jahr zuvor habe das Unternehmen 828 Mill. Euro verdient. Analysten hatten einen Gewinn von 1,6 Mrd. Euro prognostiziert. Im Jahr 2000 habe der Konzern nach Steuern und abzüglich einmaliger Ausgaben einen Verlust von 626 Mill. Euro gemacht, hieß es weiter.

Innerhalb der kommenden drei Jahre plant der Konzern den Angaben zufolge die hohen Schulden durch den Abbau von Kernvermögen zu reduzieren. Ende 2000 sei der Schuldenberg auf 21,9 Mrd. Euro gewachsen von 4,6 Mrd. im Jahr zuvor. Bis 2003 plane die Firma das Verhältnis von Ebitda und Schulden auf drei von bislang 6,5 zu verringern, sagte der Vorsitzende von KPN, Hans Smits. KPN hatte sich durch Investitionen in Mobilfunklizenzen und die Akquisition des deutschen Mobilfunkanbieters E-Plus hoch verschuldet.

Die beiden Vorstandsmitglieder des Telekommunikationskonzerns, Joop Drechsel und Patrick Morley, werden ihre Posten aufgeben. Ihre Verantwortungsbereiche würden vorübergehend von anderen Vorstandmitgliedern übernommen, teilte die KPN mit. Drechsel, der für den Mobilfunk, das Internet und internationale Aktivitäten zuständig war, geht zum 1. Mai 2001, der für die Sparte Entwicklung und Informationstechnologie verantwortliche Morley scheidet zum 1. Juni 2001 aus.

Die KPN-Aktie notierte am späten Montagvormittag in einem freundlichen Marktumfeld mit 5,7 % im Plus bei 11,68 Euro.

KPN

: Bell South dürfte Partnerschaft bald beenden

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%