Zweier-Mannschafts-Sieg geht in die Schweiz
Bahnrad-WM: Deutsches Trio holt Gold

Das deutsche Sprint-Trio hat am letzten Tag der Bahnrad-Weltmeisterschaften in Stuttgart die Goldedaille gewonnen. Frankreich wurde Zweiter.

HB STUTTGART. Das deutsche Sprint-Trio hat am letzten Tag der Bahnrad-Weltmeisterschaften in Stuttgart die Goldedaille geholt. Der zweimalige Olympiasieger Jens Fiedler (Chemnitz), Rene Wolff (Erfurt) und Carsten Bergemann (Heidenau) holten sich in 49,957 Sekunden den Sieg vor Frankreich (50,071) im Teamsprint. Das "kleine Finale" gewann Großbritannien (50,442) gegen Australien (50,653).

Die Schweizer Bruno Risi und Franco Marvulli hatten zuvor das Zweier-Mannschaftsfahren für sich entschieden. Das Duo holte sich nach 51,4 Kilometer den Sieg im so genannten Madison durch einen Rundengewinn und 13 Punkten. Auf den Rängen zwei und drei folgten die rundengleichen Teams aus Neuseeland (Gregory Henderson/Hayden Roulsten) und Argentinien (Juan Esteban Curuchet/Walter Perez) mit jeweils fünf Punkten. Das deutsche Duo Guido Fulst/Andreas Müller (Berlin) landete mit einer Runde Rückstand und acht Punkten auf dem siebten Platz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%