Zweifel an Glaubwürdigkeit
BKA hat Hinweis auf Passagierschiff-Entführungen

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat nach eigenen Angaben einen Hinweis auf mögliche Entführungen von Passagierschiffen durch Terroristen in Europa erhalten, die Glaubwürdigkeit der Information aber in Frage gestellt.

Reuters WIESBADEN. "Dem Bundeskriminalamt liegt ein unbestätigter Hinweis auf angeblich geplante Entführungen von Passagierschiffen in mehreren europäischen Ländern durch Terroristen mit islamistischen Hintergrund vor", teilte das BKA am Freitagnachmittag mit. Dabei sei auch vom Einsatz von Selbstmordattentätern die Rede. Eine Konkretisierung von Orten oder in Frage kommenden Schiffslinien sei derzeit aber nicht möglich.

"An der Glaubwürdigkeit dieser Information hat das BKA in Übereinstimmung mit dem Bundesamt für den Verfassungsschutz und dem Bundesnachrichtendienst erhebliche Zweifel", hieß es in einer Mitteilung des BKA weiter. Dennoch werde der Hinweis überprüft, die Polizei in den den Ländern informiert und mit den Sicherheitsbehörden im Ausland Kontakt aufgenommen. "Den Sicherheitsbehörden in Deutschland gehen immer wieder solche oder ähnliche Hinweise zu", hieß es.

Dem BKA war jüngst in Medienberichten vorgeworfen worden, im Zusammenhang mit dem Anschlag auf der tunesischen Insel Djerba im April nicht über Hinweise über geplante Anschläge berichtet zu haben. Das BKA hatte dies zurückgewiesen, aber eingeräumt, dass die Deutsche Botschaft im Tunis im Januar einen Brief erhalten hatte, in dem Gewalt gegen Sachen angedroht worden waren.

Bei der Explosion eines mit Gas beladenen Fahrzeugs vor einer Synagoge auf der Ferieninsel Djerba hatte es sich nach Angaben deutscher Behörden um einen Anschlag islamistischer Extremisten gehandelt. An den Folgen des Anschlags waren 19 Menschen gestorben, unter ihnen 14 Deutsche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%