Zweifel an Wirksamkeit der EZB-Intervention
Euro bröckelt in Fernost von frühen Hochs ab

Die Akteure hätten sich wenig beeindruckt von der Ankündigung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag gezeigt, Zinserträge auf Devisenreserven gegen Euro zu verkaufen.

Reuters SINGAPUR, 15. SEP. Der Euro hat am Freitag an den Märkten des Fernen Ostens seine frühen Gewinne bei Kursen um 0,8650 $ nicht behaupten können. Händlern in Singapur beschrieben den Handel wegen eines Feiertages in Japan als ausgedünnt. Die Akteure hätten sich wenig beeindruckt von der Ankündigung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag gezeigt, Zinserträge auf Devisenreserven gegen Euro zu verkaufen. Die Akteure zweifelten an der Wirksamkeit dieses Schrittes und der verbalen Stützungsversuche.

Gegen 06.25 Uhr MESZ notierte der Euro mit 0,8644/49 nach einer letzten Notiz am Vorabend in New York von 0,8647/51 $. Die US-Währung notierte mit 107,41/51 (107,61/69) $.

Goldhandel begann am Freitag in Hongkong unveränderrt. Im frühen Geschäft wurde die Feinunze des Edelmetalls (31,1 Gramm), wie am Vorabend in New York mit 272,30/80 $ bewertet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%