Zweistellige Umsatzanstiege
Agfa mit Gewinnsprung im ersten Halbjahr

Der belgische Fototechnik-Konzern hat im ersten Halbjahr 2000 den Gewinn vor Steuern fast verdoppelt.

Reuters LEVERKUSEN. Der belgische Fototechnik-Konzern Agfa-Gevaert hat im ersten Halbjahr 2000 den Gewinn vor Steuern fast verdoppelt.

Der Gewinn vor Steuern sei in den ersten sechs Monaten um 97 % auf 181 (95) Mill. Euro gestiegen, teilte der Konzern am Donnerstag in Leverkusen mit. Der Netto-Konzerngewinn habe sich auf 80 (46) Mill. Euro erhöht. Das Ergebnis vor Restrukturierung sei um 63 % auf 263 (161) Mill. Euro gestiegen. Der Umsatz habe um 16,3 % auf 2,6 (2,2) Mrd. Euro zugenommen.

Alle Arbeitsgebiete hätten zweistellige Umsatzanstiege verbucht, teilte der Konzern weiter mit. Vorstandschef Klaus Seeger bekräftigte, das Unternehmen wolle im Gesamtjahr einen Umsatz von mehr als fünf Mrd. Euro erreichen. Das Nettoergebnis solle zweistellig über 140 Mill. Euro steigen.

Der Leverkusener Chemie- und Pharmakonzern Bayer AG hatte ihre Foto-Tochter Agfa im Juni 1999 an die Börse gebracht. Derzeit hält Bayer noch 30 % als Finanzbeteiligung. 20 % liegen bei Gevaert, der Rest im freien Handel.

So reagierte die Aktie auf den Gewinnsprung

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%