Zweites Quartal
Puma mit hohem Wachstumstempo

Der Sportartikelhersteller Puma hat sein Wachstumstempo auch im zweiten Quartal beibehalten. Besonders deutlich legte der Verkauf an Sportschuhen zu.

ddp.vwd HERZOGENAURACH. Wie der Markenhersteller am Donnerstag im bayerischen Herzogenaurach mitteilte, stieg der Nettogewinn im zweiten Quartal dieses Jahres von 2,5 Mill. auf 4,5 Mill. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern lag bei 7,7 Millionen Euro, nach 4,8 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz legte von April bis Juni um 24,7 Prozent auf 129,3 Mill. Euro zu.

Auch für die Zukunft ist Puma zuversichtlich. So stieg der Auftragsbestand zum 30. Juni um 40 Prozent auf 256 Mill. Euro. Die sehr gute Auftragslage ist nach Ansicht des Unternehmens ein Indikator für die "nachhaltend starke" Nachfrage, die die Marke derzeit erfährt. Puma rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einer Umsatzsteigerung von mindestens 24 Prozent und einem überdurchschnittlichen Wachstum des Ergebnisses vor Steuern. Für die Rohertragsmarge wird mit einer Verbesserung gegenüber dem Vorjahr um mehr als 39 Prozent gerechnet.

Zwar liegt der Umsatz als auch das Ergebnis unter den Werten des Vorquartals, allerdings habe dies saisonale Gründe, erklärte ein Puma-Sprecher. Demnach sei das zweite Quartal traditionell schwächer als das erste, da zu Jahresbeginn die Auslieferung der Frühjahr- und Sommerkollektionen erfolge. Marktteilnehmer werteten die Halbzeitbilanz des Sportartikelherstellers positiv.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%