Zweitgrößte belgische Banken- und Versicherungsgruppe geschaffen
Dexia und Arcofin legen Retail-Geschäft zusammen

vwd PARIS. Die beiden Finanzdienstleister Dexia SA, Brüssel, und Arcofin legen ihr Retail-Geschäft zusammen. Die Transaktion hat einen Wert von 3,3 Mrd Euro und schafft die zweitgrößte belgische Banken- und Versicherungsgruppe nach dem Marktführer Fortis, wie Dexia am Dienstag bekannt gab. Die neue Gruppe erreicht den Angaben zufolge einen Nettogewinn von jährlich 1,2 Mrd Euro sowie verwaltete Vermögen von 73,3 Mrd Euro. Dexia und Arcofin hatten bereits am 7. März erklärt, über eine Zusammenarbeit zu verhandeln.

Die erweiterte Dexia-Gruppe - in der Arcofin mit einer Beteiligung von 15,5 % größte Einzelaktionärin wird - beschäftigt 24 000 Arbeitnehmer und bringt 930 Retail-Filialen von Dexia in Belgien mit 584 Filialen der Artesia Banking Corp, der Bankentochter von Arcofin, zusammen. Arcofins weitere Vermögenswerte beinhalten die Bacob Bank und DVV Insurance, die als fünftgrößte Versicherung in Belgien gilt. Dexia und Arcofin erwarten Kosteneinsparungen von 170 Mill. Euro vor Steuern sowie zusätzliche Einnahmen von 30 Mill. Euro bis 2005. Der Einfluss auf das Ergebnis je Aktie werde im laufenden Geschäftsjahr bneutral bleiben, ab 2002 werde mit einem positiven Beitrag gerechnet, erklärte Dexia.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%