Zweitgrößter Mobiltelefonhersteller meldet 0,23 Dollar Gewinn pro Aktie
Motorola steigert Gewinn im Rahmen der Analystenerwartungen

Der Technologiehersteller Motorola aus den USA hat im zweiten Quartal seinen Gewinn deutlich gesteigert und die Erwartungen der Analysten erfüllt.

Reuters SCHAUMBURG. Der Gewinn aus dem laufenden Geschäft sei auf 515 Mill. $ von 269 Mill. $ im Vorjahreszeitraum gestiegen, teilte der weltweit zweitgrößte Hersteller von Mobiltelefonen am Mittwoch nach Börsenschluss in Schaumburg mit. Der Umsatz in dem Zeitraum stieg auf 9,3 (Vorjahr 7,6) Mrd. $. Der Gewinn je Aktie vor Sonderposten stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 0,13 auf 0,23 $.

Im nachbörslichen Handel gab die Motorola-Aktie unmittelbar nach Bekanntgabe der Zahlen 2-3/8 $ auf 33-1/6 $ nach. Im regulären Handel vor Veröffentlichung der Quartalsergebnisses hatten die Papiere rund zwei $ auf 35-7/16 $ zugelegt.

Motorola hatte im April eine Gewinnwarnung ausgegeben. Damals hatte das Unternehmen mitgeteilt, der Gewinn im zweiten Quartal werde voraussichtlich bei 67 Cents und damit drei Cents unter den Erwartungen der Analysten liegen. In der Zwischenzeit hat das Unternehmen seine Aktien im Verhältnis eins zu drei gesplittet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%