Zweithöchster Tagesgewinn für Dow Jones in der Geschichte
Wall Street beendet Handelstag mit Kursfeuerwerk

Ausgelöst von guten Ertragsankündigungen der Unternehmen Dell und Alcoa sind am Donnerstag die Aktienkurse an der New Yorker Wall Street zum ersten Mal seit Tagen wieder kräftig gestiegen. Bis Börsenschluss legte der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte um 402,63 Punkte oder 4,2 % auf 9 917 Punkte zu. Dies war der zweithöchste Punktanstieg an einem Tag in der Geschichte. Am 16. März 2000 hatte das wichtigste Börsenbarometer sogar um 499,19 Punkte zulegen können.

dpa-afx/ap NEW YORK. Der technologielastige Nasdaq-Composite-Index gewann 8,93 % auf 1 785,11 Zähler und der marktbreitere S&P-500-Index stieg um 4,37 % auf 1 151,44 Punkten.

Die besser als erwartet ausgefallenen Quartalsergebnisse des Aluminiumriesen Alcoa hätten nach langer Zeit wieder einen Grund zum Kaufen gegeben und die schlechten Nachrichten der jüngsten Zeit in den Hintergrund gedrängt, sagte Prudential-Securities-Aktienstratege Larry Wachtell.

Diese freundliche Entwicklung habe sich bereits am Vortag angekündigt, sagten Händler. Die Unsicherheit und Nervosität der Anleger hätte am Mittwoch jedoch eine deutliche Kurserholung verhindert. Der Markt habe in den vergangenen Tagen mehr als übertrieben und jeder am Markt habe auf eine Gegenreaktion gewartet. Zudem hätten die Bestätigung der Quartalszahlen des an der Nasdaq notierten Computerherstellers Dell die Kurse der an der NYSE notierten Technologiewerte beflügelt.

Alcoa legten 5,49% auf 37,50 Dollar zu, nachdem das Dow-Jones-Unternehmen vor Börsenbeginn seine Geschäftszahlen für das erste Quartal vorgelegt hatte und damit die "earning season" einläutete. Demnach wurde ein Gewinn je Aktie von 46 Cent erwirtschaftet - 2 Cent über den Markterwartungen. Im gleichen Vorjahreszeitraum war eine Ergebnis von 47 Cent angefallen. Niedrigere Rohstoff- bei gleichzeitig gestiegenen Energiepreisen hätten das Ergebnis belastet, hieß es.

Noch deutlichere Gewinne verzeichneten im Dow Jones allerdings die Technologiewerte. IBM gewannen im frühen Handel 6,75 % auf 98,21 Dollar und Hewlett-Packard 12,09 % auf 30,77 Dollar.

Händler führten die Kursgewinne vor allem auf die Ankündigung von Dell Computers zurück, die am Vorabend ihre Quartalsergebnisse bestätigt hatten. Nach der Flut an Gewinnwarnungen in den vergangenen Tagen sei diese Nachricht der lange erwartete Hoffnungsschimmer am Horizont, sagte ein Analyst. Dell erwartet für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Gewinn von 17 Cent je Aktie und einen Umsatz von 8 Mrd. Dollar. Das Unternehmen hatte seine Schätzungen anlässlich der Analystenkonferenz in New York am Mittwochabend nach Börsenschluss bestätigt. Die Aktien stiegen zuletzt um 13,80 % auf 25,25 Dollar. Compaq kletterten um 8,61 % auf 17,16 Dollar.

Joe Osha, Chipanalyst bei Merrill Lynch, äußerte sich negativ über den Halbleitersektor und stufte AMD von "Akkumulieren" auf "Neutral" und Micron Technology von "Kaufen" auf "Neutral" herab. Die AMD-Aktien kletterten dennoch um 10,99 % auf 23,02 Dollar und die Micron-Papiere um 10,98 % auf 38,40 Dollar.

Die Anleger des Post - und Logistikkonzerns FedEx reagierten auf die Gewinnwarnung des Unternehmens weniger positiv. Die Papiere fielen um 1,59 % auf 38,97 Dollar, nachdem FedEx seine Gewinnschätzungen für das vierte Quartal gesenkt hatte. Auf Grund des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds könne das Unternehmen die prognostizierten 85 bis 90 Cent je Aktie nicht erreichen, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%