Zwischenbericht
Dax tendiert bei dünnen Umsätzen schwächer

Die Aktie der Deutschen Telekom setzte ihre Talfahrt weiter fort.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die deutschen Standardwerte haben sich am Montagvormittag bei dünnen Umsätzen mit Kursabschlägen präsentiert. Der Deutsche Aktienindex gab um 0,93 % auf 7 164,73 Zähler nach. Die im MDax zusammengefassten Nebenwerte stiegen leicht hingegen um 0,19 % auf 4 836,03 Punkte. Am Neuen Markt büßten die Wachstumswerte im NEMAX 50 0,32 % auf 5 659,32 Punkte ein.

Der Euro stand erneut unter Druck und bewegte sich deutlich unter der Marke von 91 US-Cent. Die europäische Gemeinschaftswährung verbilligte sich zuletzt auf 0,9044 $. Damit kostete ein $ 2,1631 DM.

"Vor dem Treffen des Offenmarktausschusses der US-Notenbank (Fed) halten sich die Akteure mit Engagements zurück", begründete der Aktienhändler Eckhard Frahm vom Investmenthaus Merck Fink & Co die dünnen Handelsumsätze.

Im Blickpunkt des Interesses standen erneut die Aktien der Deutschen Telekom. Der Titel setzte seine Talfahrt der vergangenen Tage fort und notierte bei 45,28 Euro mit 1,63 % im Minus. Der Telekomriese habe zum einen nicht die geplanten drei Blöcke bei der Vergabe der deutschen Lizenzen für den Mobilfunk der dritten Generation ersteigern können, erklärte ein Händler. Zum anderen rätsele der Markt, wann die hohen Kosten für die UMTS-Lizenzen wieder hereingeholt werden könnten.

Neue Spekulationen im Bankensektor gaben der Aktie der Dresdner Bank leichten Auftrieb. Das Wertpapier kletterte um 0,17 % auf 54,34 Euro. Deutsche Bank büßten um 1,95 % auf 95,61 Euro ein. Zu den Verlierern zählte die Aktie des Berliner Pharmaunternehmens Schering , die sich um 3,31 % auf 62,27 Euro verbilligte. Händler begründeten dies mit Gewinnmitnahmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%