Zwischenbericht
Euro-Renten in umsatzschwachem Handel weiter seitwärts

Reuters FRANKFURT. In einem extrem umsatzschwachen Handel haben die europäischen Rentenmärkte am Donnerstag weiter seitwärts tendiert. Marktteilnehmern zufolge verlief der Handel richtungslos. "Der Handel ist wie in den vergangenen Tagen ausgesprochen lust- und ideenlos", sagte ein Händler. Die Stimmung am Markt sei weiter lethargisch. Das Nachgeben des Euro belaste den europäischen Rentenmarkt zusätzlich. Gegen 14.30 Uhr MESZ notierte der Euro-Bund-Future einen Tick höher bei 104,83 Punkten. Händler sahen Unterstützung für den Euro-Bund-Future bei 104,60 Punkten. Die nächste Widerstandsmarke wurde bei 105 Punkten gesehen,hieß es.

Nach Einschätzung einiger Händler dürften die Euro-Renten auf dem erreichten Niveau verharren. Viele Marktteilnehmer rechneten jedoch mit einer weiteren Abschwächung im späteren Handelsverlauf. "Es ist keine Liquidität am Markt", sagte ein Händler. Viele seien bereits im Urlaub. Die aktuelle Marktschwäche dürfte daher anhalten. Bis gegen 14.10 Uhr MESZ hatten beim Euro-Bund-Future nur knapp über 258 700 Kontrakte den Besitzer gewechselt - Händlern zufolge ein ausgesprochen geringer Wert.

Die am Donnerstag veröffentlichten europäischen Konjunkturdaten hatten Händlern zufolge keine Auswirkung auf den Markt. Nur die am Freitag erwarteten US-Konjunkturdaten könnten zu neuen Impulse führen, hieß es. Interessant für die Rentenmärkte seien vor allem die US-Daten zur Industrieproduktion, den Erzeugerpreisen und zur Kapazitätsauslastung.

Der Bobl-Future notierte gegen 14.30 Uhr MESZ unverändert bei 102,81 Punkten. Der Schatz-Future lag vier Ticks schwächer bei 101,39 Punkten. Die zehnjährige Bundesanleihe Juli 2010 notierte bei 99,79 % nach einem Vortagesschluss bei 99,76 %. Sie rentierte auf dem aktuellen Niveau mit 5,272 %. Der Euro notierte bei 0,9360/63 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%