Zwischenbericht
Zwischenbilanzen bestimmen das Marktgeschehen

Der Neue Markt entfernt sich leicht von den Tageshöchstständen.

dpa/afx FRANKFURT Der Neue Markt in Frankfurt hat sich im Mittagshandel am Dienstag leicht von den Tageshöchstständen entfernt. Der Nemax 50 lag gegen 12.30 Uhr mit 1,31% bei 5.773,68 Punkte im Plus, das Tageshoch lag bei 5.797,25 Zählen. Der breiter gefasste Nemax-All-Share gewann gleichzeitig 1,17% auf 5.175,39 Punkte. Die guten Vorgaben aus den USA haben ein günstiges Marktumfeld in Europa geschaffen, sagte ein Händler. Die heute vorgelegten Unternehmensergebnisse würden zusätzlich für Impulse am Markt sorgen.

Die leichtere Tendenz zur Mittagszeit erklärte der Händler mit negativen Future-Ständen der US-Indizes. Die 31,96 USD für ein Barrel Rohöl markierten am Montag ein 10-Jahres-Hoch. Dadurch würden Inflations- und Zinssängste in Übersee geschürt. Und das drücke wiederum auf die Börsenstimmung, sowohl in den USA wie auch in Europa.

Die Spitze im Nemax-All-Share bildeten Adlink (plus 14,52% auf 14,20 Euro), ArtStor (plus 13,82% auf 28,00 Euro), Concept! (plus 11,49% auf 33,00 Euro), D+S Online (plus 10,66% auf 13,50 Euro) und STEAG Hamatech (plus 9,09% auf 24,00 Euro). Adlink, D+S Online veröffentlichen am Morgen ihre Ergebnisse. Concept! legten am Montag gute Zahlen vor. STEAG erholten sich von den schweren Verlusten der jüngsten Zeit.

Für negative Stimmung sorgten die Halbjahreszahlen bei TelDaFax , die Aktien verloren 6,22% auf 9,05 Euro. EMPRISE Management Consulting fielen um 7,69% auf 24,00 Euro, Fluxx.com büßten 7,00% auf 40,00 Euro ein. Tagesverlierer waren die Papiere von Micrologica, die um 8,55% auf 10,70 Euro einbrachen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%