ZWISCHENRUF
Eon: Abenteuer Ruhrgas

Eon eilt in Sieben-Meilen-Stiefeln aufs Ziel zu: den internationalen Strom- und Gaskonzern. Nach der fast perfekten Übernahme des britischen Stromkonzerns Powergen samt US-Tochter hat Eon-Chef Ulrich Hartmann bereits neue Pläne.

Im Gespräch ist ein Engagement im Mittleren Westen der USA. Doch Abenteuer könnte Hartmann im "Wilden Wettbewerbs-Westen" Deutschlands erleben. Das Kartellamt hat ihm die rote Karte für die Übernahme der Ruhrgas gezeigt. Nun setzt Eon auf die Ministererlaubnis. Wirtschaftsminister Werner Müller aber zuckte bereits zurück.

Als früherer Strommanager der Eon-Vorgängerin Veba will er nicht in den Geruch der Befangenheit geraten. Sein Staatssekretär Alfred Tacke soll nun die Ruhrgas-Übernahme prüfen. Energie-Experten rechnen im Falle der Erlaubnis mit strengen Auflagen. Die zu akzeptieren, ist Eon nur bedingt bereit. Auf den Ausgang des Ruhrgas-Abenteuers darf man gespannt sein. agr/jsn

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%