Archiv
Zwischenruf: Schwere Geburt

Lange, sehr lange hat es gedauert. Schließlich hat sich aber auch noch die FAZ ins Netz bequemt. Es ist noch nicht so lange her, da tönte es apodiktisch aus Frankfurt, die Zeitung könne auf das Internet gut und gerne verzichten. Die Texte lasse sie schließlich auch nicht im Radio verlesen. Inzwischen unterhält die Zeitung ein eigenes Wirtschaftsradio, und das Internet will das mit seinen Ausflügen in neue Mediengeschäftsfelder nicht immer sonderlich erfolgreiche Verlagshaus auch nicht mehr der Konkurrenz überlassen.

Den FAZ-Lesern wird sich der Stimmungsumschwung wahrscheinlich ähnlich gut vermitteln lassen wie die plötzliche Kehrtwende bei der Rechtschreibreform. Ob sich die Zeitung aber auch mit ihrem Internet-Auftritt - in alter und neuer Schreibweise - gleichermaßen zu einer Autorität entwickeln kann, wird davon abhängen, welchen Stellenwert sie der Online-Ausgabe auf lange Sicht einräumen wird. Dass die FAZ im Internet nur zahlenden (Print)-Abonnenten vollen Zugang zu ihren Artikeln gewährt, ist ein Trend, von dem viele Verlage hoffen, er werde sich auf breiter Front durchsetzen.

Inhaltlich scheint sich das Angebot dem ersten Eindruck nach zum einen stark an die Print-Ausgabe anzulehnen und gleichzeitig sehr eigene Akzente zu setzen. So sind neben den vertrauten Zeitungsrubriken neuere Inhalte unter der etwas gequält modernen Bezeichnung Uptoday zu finden, und die farbliche Gestaltung mit der Farbe blau als Leitmotiv erinnert eher an das Regionalprojekt "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung".

Mutig zeigt sich die FAZ aber nicht nur beim Umgang mit der Marke. Mit Foren, Chats und E-Mail-Diensten betritt die Zeitung mehr Neuland als im Aufbereiten von Texten für das Internet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%