Zwölf Abgeordneten wurde Einreise verweigert
Palästinenser-Parlament zusammengekommen

Erstmals seit Beginn des Palästinenser-Aufstands vor zwei Jahren ist am Montag in Ramallah im Westjordanland das Palästinenser-Parlament (PLC) zusammengetreten.

Reuters RAMALLAH. In seiner Eröffnungsrede beklagte Parlamentspräsident Ahmed Korei, dass die israelische Armee nach wie vor Teile der Palästinenser-Gebiete belagere und abriegele.

Auch die Stadt Ramallah ist von der Armee nach einer Serie von Selbstmordattentaten radikaler Palästinenser wieder besetzt worden.

Israel verbot zwölf palästinensischen Abgeordneten die Reise zur Parlamentssitzung. Begründet wurde dieser Schritt mit Sicherheitsbedenken. Vergangene Woche hatte Israel erklärt, Parlamentarier mit Verbindungen zum Terrorismus dürften nicht teilnehmen. Korei sagte dazu, einziges Ziel dieser Aktion sei die Behinderung und Lähmung des Parlaments. Die zwölf Abgeordneten aus dem Gaza-Streifen nehmen per Videokonferenz an der Sitzung teil, auf der auch eine Rede von Palästinenser- Präsident Jassir Arafat erwartet wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%