Zwölf Soldaten werden vermisst: USA: Iraker schwenken weiße Fahnen und schießen

Zwölf Soldaten werden vermisst
USA: Iraker schwenken weiße Fahnen und schießen

Irakische Truppen haben nach amerikanischen Angaben zum Zeichen der Kapitulation weiße Fahnen geschwenkt, dann aber dennoch Feuer auf US-Truppen eröffnet.

HB/dpa DOHA. Das berichtete Generalleutnant John Abizaid am Sonntagabend beim US-Zentralkommando in Katar. Andere als Zivilisten getarnte Soldaten hätten vorrückende US-Truppen begrüßt, kurz danach aber versteckte Waffen gezückt und geschossen. US-Truppen müssten sich künftig mit mehr Vorsicht auf solche "Fallen" einstellen. Nach Kämpfen im Südirak vermissten die US-Streitkräfte am Sonntag zwölf Soldaten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%