24 Stunden von Le Mans
Audi erobert das komplette Podium

Audi sahnt in Le Mans mächtig ab: Der erneute Sieg für das Trio um den Deutschen André Lotterer. Dazu noch die Plätze zwei und drei. Nick Heidfeld durfte sich über Rang vier freuen. Ein schwerer Unfall bremste Toyota.
  • 0

Le MansAuf der Strecke formierte sich die Audi-Flotte zur Triumphfahrt, das Podium der 24 Stunden von Le Mans nahmen André Lotterer & Co. komplett in Beschlag. Der Ingolstädter Autobauer feierte am Sonntag bei der 80. Auflage des legendären Langstreckenrennens einen souveränen Dreifacherfolg.

Wie vor einem Jahr steuerte der Duisburger André Lotterer nach dem Ende um 15 Uhr am Sonntag das Gewinnerauto durch die jubelnden Audi-Mechaniker in die Boxengasse. „Das war ein großartiges Rennen“, sagte Lotterer: „Le Mans ist etwas Besonderes.“

Lotterer machte nach 378 Runden vor Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen im zweiten neuen Dieselhybrid-Wagen den elften Sieg für Audi bei dem legendären Rennen perfekt. Auf Rang drei fuhr der vor einem Jahr noch schwer verunglückte Mike Rockenfeller im herkömmlich angetriebenen Audi. „Das war ein großer Sieg. Das war ein Rennen, wie man es wohl nur in Le Mans erleben kann“, meinte Audis Motorsportchef Wolfgang Ullrich.

Trotz acht Runden Rückstands auf Rang drei durfte sich aber auch Nick Heidfeld mit dem Privatteam Rebellion über eine starke Leistung bei dem Langstrecken-Klassiker in Frankreich freuen. Der ehemalige Formel-1-Pilot aus Mönchengladbach und seine Mitstreiter Neel Jani aus der Schweiz und Nicolas Prost aus Frankreich profitierten in ihrem Lola allerdings als Vierte von den Problemen des Le-Mans-Rückkehrers Toyota.

„Bei Toyota hatte man schon vermutet, dass sie nicht durchkommen“, meinte der 35 Jahre alte Heidfeld. Nach über einem Jahrzehnt Abstinenz schickten die Japaner zwei Prototypen auf den 13,629 Kilometer langen Kurs. Beide Autos erreichten aber nicht das Ziel, stattdessen landete der britische Pilot Anthony Davidson mit einer schweren Verletzung im Krankenhaus.

Seite 1:

Audi erobert das komplette Podium

Seite 2:

Spannung bei Audi in der Schlussphase

Kommentare zu " 24 Stunden von Le Mans: Audi erobert das komplette Podium"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%