Nachrichten

_

3er-Reihe: BMW ruft 220.000 Modelle wegen Airbags zurück

Grund für die Rückrufaktion sind mögliche Probleme mit den Airbags der Fahrzeuge, die von dem japanischen Zulieferer Takata stammen. Zwischenfälle seien dem Autobauer bislang allerdings keine bekannt, so ein Sprecher.

3er Karosserie von 2005 auf Transportbändern im BMW-Werk. Quelle: dpa
3er Karosserie von 2005 auf Transportbändern im BMW-Werk. Quelle: dpa

FrankfurtDer Autobauer BMW hat eine Rückrufaktion für rund 220.000 Modelle seiner 3er-Reihe gestartet. Betroffen seien Fahrzeuge, die zwischen Dezember 2001 und März 2003 gebaut worden seien, sagte ein Konzernsprecher am Dienstag.

Anzeige

Demnach wurden die Wagen wegen möglicher Probleme mit den Airbags zurückgerufen, die von dem japanischen Zulieferer Takata stammen. Vor einigen Wochen hatte es deshalb bereits Rückrufaktionen für mehr als drei Millionen Autos der Marken Toyota, Honda, Nissan und Mazda gegeben.

2012er Crashtest-Ergebnisse Das sind die sichersten Autos ihrer Klasse

  • 2012er Crashtest-Ergebnisse: Das sind die sichersten Autos ihrer Klasse
  • 2012er Crashtest-Ergebnisse: Das sind die sichersten Autos ihrer Klasse
  • 2012er Crashtest-Ergebnisse: Das sind die sichersten Autos ihrer Klasse
  • 2012er Crashtest-Ergebnisse: Das sind die sichersten Autos ihrer Klasse

BMW sei von seinem Zulieferer über mögliche Probleme mit den Airbags informiert worden, bislang seien aber keine Zwischenfälle bekannt, sagte der Sprecher weiter. Der Rückruf sei eine Vorsichtsmaßnahme, um die Sicherheit der Kunden zu garantieren. Demnach dauert der kostenlose Austausch der Airbags in den Werkstätten rund eine Stunde.

  • Die aktuellen Top-Themen
40 Jahre Volvo 240/260: Vom Langweiler zur Legende

Vom Langweiler zur Legende

Langlebig und kantig wie Knäckebrot waren die Volvo 240 und 260. Aber genau das machte den Charme der Volvo-Modellreihen aus. Der Erfolg kam erst, nachdem sich Volvo von einem gewaltigen Imageproblem befreit hatte.

Schwarzfahrer in Spar-Dieseln: Die Skurrilitäten der deutschen Autolandschaft

Die Skurrilitäten der deutschen Autolandschaft

Ein Blick in die Halbjahres-Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes verrät: der Jugendwahn der Hersteller ist unbegründet. Und die Deutschen mögen ihr Auto farblos und sparsam. Die wichtigsten Erkenntnisse in Bildern.

Volkswagen Jetta: Welterfolg im Schatten

Welterfolg im Schatten

Die Stufenheckvariante des Golf ist in Deutschland nicht unbedingt ein Bestseller. Weltweit dagegen schon. Nun soll der VW Jetta ein neues Gesicht bekommen, damit dies auch so bleibt.