4007 kommt im Herbst 2007
Peugeot wagt sich ins Gelände

dpa/gms SAARBRÜCKEN. Peugeot will ab dem September 2007 zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte einen Geländewagen anbieten. Das neue Modell soll laut Peugeot Deutschland in Saarbrücken die Typenbezeichnung 4007 tragen.

Das 4,64 Meter lange Auto bekommt einen elektronischen Allradantrieb, der seine Kraft variabel verteilt. Als Antrieb dient ein Common-Rail-Diesel mit 2,2 Litern Hubraum und 115 kW/156 PS.

Der Motor wird serienmäßig mit einem Partikelfilter bestückt und kann mit einer bis zu 30-prozentigen Beimischung von Biokraftstoff betrieben werden. Nähere Angaben zu Fahrleistungen, Ausstattung und Preisen machte Peugeot noch nicht.

Der 4007 ist den Angaben zufolge das Ergebnis einer Kooperation des PSA-Konzerns (Peugeot, Citroën) mit Mitsubishi. Der japanische Hersteller wird das Fahrzeug mit einem modifizierten Design im kommenden Jahr als zweite Generation des Outlanders anbieten. Eine dritte Variante des Geländewagens wird es etwa zeitgleich mit dem 4007 von der Konzernschwester Citroën geben: Dort soll der Allradler C-Crosser heißen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%