5,61 Meter langer Zweitürer Rolls-Royce präsentiert Coupé-Studie 101 EX

Rolls-Royce Coupé-Studie 101 EX Quelle: dpa

So stellen sich die Designer ein Coupé der Nobelmarke vor. (Bild: Rehw./dpa/gms)

(Foto: dpa)

HB GENF. Rolls-Royce hat zum Auftakt des Genfer Automobilsalons eine Coupé-Studie enthüllt. Mit dem 101 EX genannten Fahrzeug wollen die Designer eine neue Richtung für die Luxusmarke aufzeigen, sagte Rolls-Royce-Chef Ian Robertson bei der Premiere.

Der Zweitürer ist mit einer Länge von 5,61 Metern kürzer als die Luxuslimousine Phantom, wurde aber in gleicher Aluminium-Leichtbauweise gebaut.

Unter der Rolls-Royce-typisch gestreckten Fronthaube ist das aus der Limousine bekannte V12-Aggregat mit 6,75 Litern Hubraum untergebracht. Zu den weiteren Merkmalen gehören eine nach hinten abfallende Dachlinie, Türen mit Scharnieren hinten sowie eine matt polierte Motorhaube aus Aluminium. Hinzu kommen 21-Zoll-Räder.

Für eine Serienfertigung der Studie gebe es derzeit keine Pläne, hieß es in Genf. Mit ihrem ersten Experimentalfahrzeug ist die Marke dagegen bereits einen Schritt weiter: Die Cabrio-Studie 100 EX, die beim Genfer Automobilsalon 2004 vorgestellt worden war, soll laut Robertson im kommenden Jahr auf Basis des Phantom in Serie gehen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%