63. IAA
Wenn Gas und Diesel gemeinsame Sache machen

Hinter dem Begriff „Simufuel“ verbirgt sich eine Technik, bei der Diesel und LPG (Liquified Petroleum Gas) gemeinsam verbrannt werden. Der LPG-Anteil kann dabei bis zu 40 Prozent ausmachen. Vor dem Serieneinsatz gibt es aber noch eine Hürde.

dpa/tmn FRANKFURT/MAIN. Hinter dem Begriff "Simufuel" verbirgt sich eine Technik, bei der Diesel und LPG (Liquified Petroleum Gas) gemeinsam verbrannt werden. Der LPG-Anteil kann dabei bis zu 40 Prozent ausmachen. Diese Technologie wird von der Huber Group derzeit auf der IAA vorgetellt.

Das System soll auch dafür sorgen, dass sich der Ausstoß von Stickstoffdioxid und Stickstoffmonoxid verringert. Insgesamt seien Emissionswerte auf dem Niveau der Abgasnorm Euro sechs erreichbar, heißt es. Hinzu komme eine Verbrauchsminderung um zehn bis 15 Prozent. Gedacht ist "Simufuel" vor allem für Suvs und leichte Nutzfahrzeuge.

Vor dem Serieneinsatz gibt es aber noch eine Hürde: Eine gemeinsame Verwendung von LPG und Diesel ist zulassungstechnisch noch gar nicht berücksichtigt. Bis eine Lösung in diesem Punkt erreicht ist, wird es laut Huber Group noch etwa ein bis zwei Jahre dauern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%